Get Der mittelalterliche Brief (German Edition) PDF

By Christina Kornelsen- Teichrieb

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, notice: 2,0, Universität Paderborn, Veranstaltung: Medienwandel, Kulturwandel, Sprachwandel, Sprache: Deutsch, summary: In dieser Hausarbeit geht es um das Thema des mittelalterlichen Briefes sowie
dessen Verfasser, Schreiber, Übermittler und Empfänger. Vorab ist es sinnvoll
allgemein, die Begriffe des Titels, „Mittelalter“ sowie „Brief“, zu erläutern. Der Begriff
Mittelalter definiert in der europäischen Geschichte den Zeitraum zwischen Altertum
und Neuzeit, wobei Anfang und Ende des Mittelalters unterschiedlich angesetzt
werden. Oft kennzeichnet guy die Völkerwanderung im four. Jahrhundert als Beginn
und die Reformation im Jahr 1517 als Endpunkt dieser Epoche. Das Bild des
Mittelalters battle vor allem durch den bestimmenden Einfluss der Kirche geprägt, die
ihre enorme Macht in Alltag, Glauben und Weltverständnis der Menschen geltend
machte. Der Begriff short hat die Bedeutung, dass eine auf einem schreibtechnischmateriellem
Mitteilungsträger festgehaltene, relativ lange und persönliche Nachricht
des Verfassers, die von einem Boten übermittelt wird, den Empfänger erreicht. Dabei
hat der Sender das Bedürfnis dem Empfänger, der nicht präsent, sondern sich von
dem Sender räumlich getrennt aufhält, etwas mitzuteilen.
Der short ist die älteste schriftliche Textform überhaupt, und er ist die haltbarste und
unverzichtbarste Textform, die wir kennen und über die wir verfügen. Ganz wichtig
ist, dass der Sinn eines Briefes im Mittelalter- sowie heute- der Gesprächsersatz
war. Er spielte eine wesentliche Rolle als Ersatz für einen nicht möglichen
mündlichen Kommunikationsakt. Denn er kann die Grundfunktionen gleichfalls
erfüllen, der short informiert nämlich entweder sachbezogen, appelliert
partnerbezogen oder er zeigt das Selbst des Schreibenden. Der short ist als ein
Medium für die zwischenmenschliche Kommunikation wie auch als Kulturmedium
sehr stark an die Entwicklung von Schriftzeichen, Schreibsystemen sowie an die
Herausbildung des Botenwesens und der Papierproduktion vor Ort gebunden. Das
Schreibmedium short dient der Vermittlung sowie der ästhetischen Reflexion. Man
zählt den short (neben dem Theater) zu den ältesten Medien vermittelter verbaler
Kommunikation (Medium im Sinne einer shape der zwischenmenschlichen Kommunikation). Mit short bezeichnete guy im Mittelalter sowohl Urkunden als auch
Briefe in unserem Sinne.
Eine besonders wichtige Rolle am short hatte im Mittelalter der Bote/Übermittler.
Denn dieser hatte die Aufgabe, den short vom Verfasser dem Empfänger zu
übergeben und diesem sowohl mündliche Weisungen bzw. Informationen zu
übermitteln.

Show description

Continue reading »

Download e-book for kindle: Bertolt Brecht "Das Leben des Galilei": Das erste Bild als by Stefan Scherer

By Stefan Scherer

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, observe: 3+, , Sprache: Deutsch, summary: Das erste Bild führt den Zuschauer im Sinne einer Exposition in das dramatische Geschehen ein. Die Hauptfiguren, in besonderem Maße Galilei, werden vorgestellt und sich später weiterentwickelnde Konflikte sind hier bereits angelegt. In dieser Stunde wird die werkimmanente Betrachtung des Stücks eröffnet, indem die Zeitenwende am textual content durch die Gegenüberstellung von „alter“ und „neuer Zeit“ erarbeitet werden. Zusätzlich zu den Kennzeichen der Zeit, soll auch das mitschwingende Lebensgefühl erfasst werden. Die beiden Zeiten werden aus der Sicht Galileis im Gespräch mit Andrea zu Beginn des ersten Bildes sehr subjektiv dargestellt.

Show description

Continue reading »

Download PDF by Andrew D. Cohen: Strategies in Learning and Using a Second Language (Longman

By Andrew D. Cohen

Strategies in studying and utilizing a moment Language examines what it takes to accomplish long term luck in languages past the 1st language. Distinguishing language studying from language-use options, Andrew D. Cohen disentangles a morass of terminology to assist the reader see what language concepts are and the way they could increase functionality. specific components of analysis tested within the ebook include:


- hyperlinks among using task-specific innovations and language functionality


- how multilinguals verbalise their concepts in the course of language studying and use


strategies that beginners use in test-taking contexts


In this totally revised and considerably rewritten moment variation, each bankruptcy has been transformed, with fabric both up-to-date or changed. totally new fabric has additionally been built in line with examples of particular thoughts provided via real newcomers, quite often drawn from an internet site that includes those thoughts within the studying of Spanish grammar.Strategies in studying and utilizing a moment language might be a useful source for language academics and researchers, in addition to for directors of moment language programmes and for college students of utilized linguistics.

Show description

Continue reading »

Get Die Rolle des "russischen Berlin" im Roman von Vladimir PDF

By Anna Mikhaylova

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Russistik / Slavistik, be aware: 1,3, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am major (Institut für Slavische Philologie), Veranstaltung: Vladimir Nabokov: Dar, Sprache: Deutsch, summary: Vladimir Nabokov (1899 – 1977) ist einer der wichtigsten russischen Schriftsteller des zwanzigsten Jahrhunderts. Er schuf seine literarische Meisterwerke nicht in Russland, sondern in Deutschland, Frankreich, united states und Schweiz. Fünfzehn Jahre seines Lebens verbrachte er in Berlin. Im Sommer 1922 kam Vladimir Nabokov nach Berlin und lebte dort bis Anfang 1937. Diese Zeit battle bedeutsam für ihn: in Berlin heiratete er, sein Sohn kam dort zur Welt, sein Vater wurde dort ermordet. In Berlin wurde er zum Schriftsteller und fand seinen eigenen Stil (Zimmer 2001:7).
Acht Romane von Vladimir Nabokov spielen im Berliner Milieu. Seinen ersten russischen Roman „Maschenka“ schrieb er 1924 in Berlin, seine nächsten sieben Romane wurden auch dort geschrieben und sie spielen ganz oder zum Teil in Berlin: „Die Berliner Parks, die häßlichen Wohnhäuser, der Grunewald mit seinen interessanten Schmetterlingen und der glitzernde nasse Asphalt der Berliner Nächte seien der deutsche Beitrag zu den acht Romanen.“ (Mierau 1990:11)
Die vorliegende Arbeit ist ein Versuch, den bekannten und letzten russischen Roman von Vladimir Nabokov zu analysieren und herauszufinden, welche Rolle das „russische Berlin“ in diesem Roman spielt. Als Stoff der Untersuchung diente, wie es schon im Thema der Arbeit anklingt, der Roman „Дар“, der 1938 erschien aber erst 1952 zum ersten Mal vollständig veröffentlicht wurde. Die Arbeit besteht aus insgesamt drei Teilen. Im ersten Teil wird der

Show description

Continue reading »

Anna Nikolaus's Andrea de Carlo: Due di Due (German Edition) PDF

By Anna Nikolaus

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Romanistik - Italienische u. Sardische Sprache, Literatur, Landeskunde, notice: 2,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Due di due parla di una amicizia grande fra due ragazzi nei tempi difficili nel 1968. Il sfondo storico documenta i problemi dei studenti dell’ università e delle scuole a Milano. I studenti protestano contro il sistema della costituzione che sembra superato e intimano votazione minima.
Ziel dieser Arbeit soll sein, diesen authentischen Roman mit all seinen politisch-historischen Hintergründen zu ergründen, ihn in Bezug zum Jahre 1968 zu setzen, den Inhalt und die zahlreichen Figuren darzustellen und zu erläutern aber auch hervorzuheben, inwieweit Andrea de Carlo autobiografische information liefert.
Die Stellung Italiens zu dieser in Bezug auf die anderen Länder in Europa und weltweit soll näher erörtert und verglichen werden.

Show description

Continue reading »

Die „Perfektion“ und das „Fantastische“ in La invención de - download pdf or read online

By Sophie Richter

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, be aware: 1,0, Universität Potsdam (Romanistik), Veranstaltung: HS Zwischen Modernismo und Phantastik, Sprache: Deutsch, summary: l. a. invención de Morel von Adolfo Bioy Casares ist ein Meisterstück der modernen fantastischen Literatur, das an dem Boden der Realität rüttelt und welches Jorge Luis Borges in seinem Vorwort mit einem schlichten, aber mächtigen Adjektiv beschreibt: „perfecta“.
Adolfo Bioy Casares geht in seinem Roman eine sowohl ausladende wie eindringliche Auseinandersetzung mit den Bild- und Tonmedien des technischen Zeitalters ein. Ein textual content, der wie eine klassische Kriminalgeschichte gestaltet ist, und sich als autobiografische Notiz eines Schiffbrüchigen auf einer Insel ausgibt, wobei es sowohl einen Verfasser der Notizen gibt, als auch einen „Herausgeber“. Beide erscheinen jedoch als unverlässlich. Es gibt, ganz dem Muster eines Kriminalromans folgend, eine überraschende Auflösung am Schluss in der die vorangegangenen Ereignisse durch „un solo postulado fantástico pero no sobrenatural“ begreiflich gemacht werden. Borges würdigt diese im Prolog als erste und zugleich mustergültige technology fiction tale in spanischer Sprache. Obwohl es Borges begrüsst, dass Bioy die Gattung der “obras de imaginación razonada” endlich auch im spanischen Sprachraum einbürgert, bleibt er in aufschlussreichem Gegensatz zu ihm skeptisch gegenüber einem “fantástico demasiado mecanizado”.
In der folgenden Arbeit werde ich zunächst Adolfo Bioy Casares in die Literaturlandschaft seiner Zeit einordnen und seinen schriftstellerischen Werdegang kurz wiedergeben. Den beiden Hauptaspekten meiner Arbeit, der „Perfektion“ und dem „Fantastischen“, werde ich mich auf einer semantischen Ebene annähern. Im Fazit erfolgt dann, aufbauend auf den zuvor gewonnen Erkenntnissen, der Versuch das Werk in eine Gattung einzuordnen.

Show description

Continue reading »

Download e-book for iPad: Repräsentation von Stierkampf in los golfos und el doble by Michelle Becker

By Michelle Becker

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, notice: 2,7, Universität des Saarlandes (Romanistik), Veranstaltung: Cuentos del cine; Proseminar, Sprache: Deutsch, summary: Bereits bei prähistorischer Höhlenmalerei in Spanien lassen sich sehr viele Zeichnungen von Stieren finden. Diese sind teilweise bereits so gestaltet, dass sich aus der Konstellation von Tieren und Menschen bereits eine frühe shape des Stierkampfes vermuten lässt. Viele Historiker sehen den Ursprung für die starke Bedeutung des Tieres darin, dass guy die shape seiner Hörner mit dem aufgehenden Mond assoziierte. Der Stier wurde teilweise als „Künder neuen Lebens“ gefeiert und durch den Sprung über seinen Rücken, so glaubte guy, überspringe guy auch „die auf das Leben limitierte Zeit“. Das Töten des Tieres conflict letztlich ein Zeichen gesteigerter Freude.
Der Stierkampf oder auch „corrida de toros“, so wie er in Spanien genannt wird, ist an sich aber nicht älter als circa three hundred Jahre und wird außer in Spanien noch in Südfrankreich, Lateinamerika und Portugal zelebriert.
Bullfighting, nationwide game and spectacle of Spain. known as the corrida de toros in Spanish, the bullfight happens in a wide outside enviornment often called the plaza de toros. the thing is for one of many bullfighters (toreros)-the matador-to kill a wild bull, or toro, with a sword.
Ihren Ursprung hat die corrida in der Verehrung des Stieres, die seit der Antike in vielen Kulturen existiert, erinnert sei an den Minotaurenkult auf Kreta. Der Stier gilt als ein sehr starkes und kraftvolles Geschöpf und verkörpert natürlich auch für viele Männlichkeit. Dies ist darauf zurückzuführen, dass für die Spanier, wie auch für viele andere Völker, der Sitz und die Größe der Testikel als ein Zeichen von Mut gedeutet werden können. So werden der Mut und die Stärke des Stiers an der Größe seiner Hoden gemessen. Daher kommt auch der spanische Ausdruck „tener cojones“, was once soviel bedeutet wie „Mut haben“.
Noch heute werden deshalb in Spanien die Toreros, d.h. die Teilnehmer eines Stierkampfes, bzw. die, die es mit dem starken Stier aufnehmen, als Helden gefeiert. Ein „Matador de toros“, ein Stiertöter, beginnt seine Karriere als „Novillero“ und kämpft nur gegen Jungtiere. Wenn dieser genug Kampferfahrung hat und viele corridas bestritten hat, kann er in einer speziellen Zeremonie in das Amt des Matadors erhoben werden.

Show description

Continue reading »

Robert J. Blake,Claire Kramsch's Brave New Digital Classroom: Technology and Foreign Language PDF

By Robert J. Blake,Claire Kramsch

Brave New electronic lecture room examines the simplest how you can make the most of expertise in language studying. the writer deftly interweaves the most recent result of pedagogical examine with descriptions of the main profitable computer-assisted language studying (CALL) tasks to teach find out how to enforce know-how within the overseas language curriculum to help the second one language acquisition process.

This totally up to date moment variation comprises new chapters at the most recent digital assets, together with gaming and social media, and discusses the realities and strength of distance studying for moment language acquisition. the writer examines the net, name purposes, and computer-mediated conversation (CMC), and indicates how the recent technologically assisted curriculum will paintings for the foreign-language curriculum. instead of advocating new applied sciences instead for actions that may be performed both good with conventional techniques, the writer envisions an intensive swap as lecturers reconsider their techniques and improve their competence within the powerful use of expertise in language instructing and learning.

Directed in any respect language lecturers, from the effortless college to postsecondary degrees, the publication is perfect for graduate-level classes on moment language pedagogy. It additionally serves as a useful reference for skilled researchers, name builders, division chairs, and administrators.

Show description

Continue reading »

Zur Orthographie bei Henri Estienne: Eine - download pdf or read online

By Anja Vitting

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Linguistik, observe: 3,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Wege und Irrwege der französischen Orthografie, Sprache: Deutsch, summary: Mit der Erfindung des Buchdrucks 1455 durch Gutenberg in Mainz wurden allmählich auch in Frankreich Druckereien aufgebaut. Das Drucken lateinischer Texte gestaltete sich recht unproblematisch, muttersprachliche Texte stellten jedoch eine Herausforderung dar – sowohl für den Drucker als auch für den Leser. Einerseits wurde die Lesbarkeit des Textes durch die fehlende einheitliche Interpunktion erschwert, andererseits deckte das von Anbeginn zur Verschriftlichung genutzte lateinische Alphabet nur in unzureichendem Maß das französische Lautinventar ab. Es bestanden additionally große Unterschiede zwischen Aussprache und Schreibung, da die Grapheme die Lautung einer älteren Sprachstufe des Französischen repräsentierten, die sich vom gesprochenen Französisch der Renaissance stark unterschied. Die lateinische Schriftsprache kannte beispielsweise keine Nasalvokale. Sie unterschied in der klassischen Periode auch nicht zwischen den Graphemen i für das vokalische und j für das konsonantische i. Im schriftlichen Französisch stand i sowohl für den Laut /j/ in moien als auch für /ʒ/ in ie. Das Graphem g realisierte im schriftlichen Bereich ebenfalls den Laut /ʒ/, es stand aber auch für den stimmhaften velaren Plosiv /g/. Im Zuge der Lesbarkeit und des besseren Textverständnisses gab es zur Zeit der Renaissance verschiedene Bemühungen, dem Leser zu verdeutlichen, ob es sich im textual content um den stimmhaften velaren Plosiv /g/ oder um den stimmhaften palatoalveolaren Sibilanten /ʒ/ handelt. Zur Kennzeichnung des Sibilanten führten manche Drucker neue Hilfszeichen oder diakritische Zeichen ein. Sie setzten additionally ein I (nach Robert Estienne), ein ġ, oder fügten ein zusätzliches e nach g ein. I fand aber bereits Verwendung als Großbuchstabe für i und stiftete innerhalb eines Wortes eher Verwirrung als dass es zur Klärung beitrug.
Aus diesem Grund wurde additionally eine einheitliche Orthographie nötig, die die Schreibung des Französischen vereinfachen und die Lesbarkeit fördern sollte. Dieses Umdenken begünstigte das Entstehen unterschiedlicher Positionen und Konzepte in shape von verschiedenen orthographischen bzw. orthotypographischen Neuerungen, die guy zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht als eine Normierung bezeichnen konnte, wohl aber als eine Weichenstellung für spätere Orthographiereformen. Vor allem Grammatiker setzten auf eine weitgehend am Latein orientierte Rechtschreibung, die die etymologischen Bezüge zwischen den Sprachen sichtbar machen sollte. [...]

Show description

Continue reading »

Download e-book for kindle: Postmoderne Merkmale in Julio Cortazars "Rayuela" (German by Silke Strack

By Silke Strack

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, word: 2, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, summary: Der in Argentinien geborene Julio Cortázar schrieb zu Lebzeiten ein vielschichtiges Werk, das sich aus Romanen, Erzählungen, Drehbüchern Theaterstücken bis hin zur Lyrik zusammensetzt. Seinen Ruhm jedoch verdankt er den beiden literarischen Gattungen Erzählung und Roman, wozu auch der 1963 erschienene Roman Rayuela gehört, der als einer der wichtigsten spanischsprachigen Romane des 20. Jahrhunderts betrachtet werden kann. In der vorliegenden Arbeit soll nun ein Aspekt des Romans Rayuela behandelt werden, genauer gesagt seine postmodernen Merkmale. Ausgangspunkt ist eine Definition des Begriffes postmodern sowie dessen Herkunft. Anschließend wird die Postmoderne im Zusammenhang mit der Literatur betrachtet, was once heißen soll, speziell im Kontext mit Lateinamerika und besonders dem lateinamerikanischen Roman. Hierbei wird auch näher auf die Wurzeln des postmodernen Romans eingegangen. Im Folgenden werden Merkmale erläutert, die typisch für den postmodernen Roman sind und die im nächsten Teil direkt auf Cortázars Roman Rayuela angewendet werden sollen. Dabei ist es angesichts der Einschränkung dieser Arbeit nicht möglich, auf alle postmodernen Merkmale einzugehen. Stattdessen werden einige als wichtig empfundene postmoderne Merkmale aufgegriffen und näher betrachtet. Ein letzter Punkt der Arbeit widmet sich dann einer Schlussbetrachtung.

Show description

Continue reading »